Rezension in vorwärts.de

»Zum 80. Geburtstag Rolf Hochhuths, am 1. April, liegt im Herbert-Utz-Verlag eine Werkschau vor, die noch einmal an die Höhepunkte des einstigen Skandalautors erinnert. …«

Weiterlesen in vorwärts.de

Die Autoren

Heinz Puknus M.A.
Jahrgang 1931, Germanist, Lektor und Autor
(u.a. „Autorenbücher: Wolfgang Hildesheimer“, C.H. Beck-Verlag 1978)

Dr. Norbert Göttler
Jahrgang 1959, Historiker, Fernsehregisseur und Autor (u.a. „Rowohlt Monographien „Der Blaue Reiter“, 2008, und „Mutter Teresa“ 2010). Mitglied des deutschen P.E.N.-Zentrums.
Homepage. Wikipedia.

Klappentext

Rolf Hochhuth ließ mit dem weltweit wirkungsvollen Papst-Drama Der Stellvertreter die Bühne erstmals wieder zum Ort politisch-gesellschaftlicher Auseinandersetzung werden. Auch in den folgenden Theaterarbeiten, seinen streitbaren Essays, Erzählwerken und Gedichten gab er den Opfern und Verlierern der Geschichte Stimme – ein Störer im Schweigen derer, die immer „nichts gewusst“ haben wollen. Wie wenige steht Hochhuth für eine Literatur leidenschaftlichen Engagements, entschiedenen und unabhängigen kritischen Denkens.

Der Titel steht fest

Rolf Hochhuth – Störer im Schweigen
Der Provokateur und seine Aktionsliteratur

ISBN 978-3-8316-4080-5
192 Seiten, Hardcover
19,80 Euro

Erstverkaufstag: 15. März 2011

Buchvorstellung: 14. März 2011

Die Buchvorstellung der Werkbiographie von Rolf Hochhuth findet am

Montag, 14. März 2011
um 11 Uhr statt.

Ort:
Restaurant Ludwigs,
Raum: Marktsalon
Heiliggeiststrasse 6
80331 München

Anwesend werden sein:
Heinz Puknus und Norbert Göttler, Autoren
Herbert Utz, Verleger

Wir bitten um Anmeldung unter presse@utzverlag.de

Anfahrt
Wir empfehlen die Anfahrt per U oder S Bahn:
Vom Marienplatz sind es nur wenige Minuten über den Viktualienmarkt.